01.09.2011 / Allgemein / /

Fussgängersteg-die Chance für Olten (KOLT-Artikel 09/2011)

Endlich einen Aareraum zum Flanieren und Verweilen für die die Oltner Bevölkerung. Einschränkend hat der Gemeinderat  beschlossen, dass das Stimmvolk im Oktober vorerst über die Attraktivierung  der Ostseite, also rechte Aare-Seite und die Ausführung mit Steg oder ohne dieses Bauwerk befinden kann. Konkret heisst das, dass die CVP hinter der  Umgestaltung der Bahnhofterrasse mit dem zukünftigen freundlicheren Eingang in die Unterführung Martin Disteli steht. Besonders freuen wir uns auf die markanteste Veränderung der bestehenden Infrastruktur, nämlich der Verbreiterung des Ländiwegs, mit der neuen Treppenabstufung zum Wasser und Blick auf unsere Altstadt mit einer Grünbepflanzung. Weiter wird der Zugang zum Wasser beim Schwanenmätteli verbessert und der Treppenaufgang und der schmale Durchgang zur Winkelunterführung umgestaltet, was wir ebenfalls begrüssen. Beim Wildsauplatz soll es ein Restaurant für einen Ganzjahresbetrieb geben, welches den Aufenthalt an der Aare während 12 Monaten gewährleistet.

Das Kernstück oder das Herz dieses Projekts ist und wird der viel diskutierte Steg sein.   Das Resultat der Erhebung des Fussverkehrs vom vergangenen Oktober während einer Woche in diesem innenstädtischen Raum hat uns aufgezeigt, dass ein Steg nicht nur optisch, sondern besonders für einen reibunglosen Personenverkehr äusserst  sinnvoll ist. Das subjektive Sicherheitsgefühl lässt sich mit diesem Steg steigern. Ein Zugang zum Bahnhof mit nur Treppe und Lift ist für die heutige Mobilität eher ein Hindernis und nicht einladend. Dass ein solcher Steg beliebt sein wird, wurde mit dem Provisorium während der Sanierung der „neuen“ Brücke belegt! Diese elegante, stützenfreie Spannbetonbrücke über flussnahem Niveau ergibt eine tolle Visitenkarte und einen hohen Erlebniswert für die Stadt Olten und wird uns ohne Hindernis zum Theater, in die Stadt sowie vom Hauptbahnhof bis Olten Südwest führen, wie auch umgekehrt über die Aare zum Bahnhof leiten.

Wir von der CVP-Fraktion stehen überzeugt hinter diesem massvollen Projekt. Wir würden uns freuen, wenn unsere Gemeinde nach einem langen Entscheidungsweg einen erneuerten Aareraum zum Begegnen und Verweilen erhält.

Antonia Hagmann, Gemeinderätin