21.09.2018 / Allgemein / /

Die Stadt Olten hat ein Velo-Problem!

Das Oltner Tagblatt berichtete mehrfach über die Situation für Velofahrer in der Stadt Olten: Die Stadt Olten liegt in einer Befragung von Schweizer Kleinstädten auf Rang 13 von 17 hinsichtlich ihrer «Velofreundlichkeit». Solothurn bringt es auf Platz drei und auch Grenchen liegt vor Olten. Der große Schwachpunkt in Olten ist die fehlende gute Verbindung der Stadtseiten für Zweiräder. Darauf habe ich in einem Postulat hingewiesen – das vom Parlament versenkt worden ist.

Das zweite Problem sind die überfüllten Veloständer am östlichen Ende der Bahnhofbrücke. Meine Beobachtungen haben gezeigt, dass Dutzende von Velos unbenutzt wochenlang in den Veloständern stehen und wahrscheinlich gar keinen Besitzer mehr haben. Die Polizei Kanton Solothurn sollte darum mindestens zweiwöchentlich die herrenlosen Zweiräder aussortieren! Dann hätten wir genug Veloabstellplätze. Mit Velos überstellte Bahnhofzugänge geben keinen guten Eindruck über unsere Stadt ab! Ich fordere die Stadtbehörden auf, zusammen mit der Polizei des Kantons Solothurn für geordnete Verhältnisse zu sorgen!

Uebrigens habe ich auch das mit einem Postulat gefordert. Ich scheiterte an der ungenügenden Unterstützung durch Stadtrat und Parlament.

Christoph Fink